Wer geht zum Heilpraktiker und warum?

Hier einige statistischen Zahlen, welche Patienten zum Heilpraktiker gehen und aus welchen Gründen.

 

Frau oder Mann?

65 % der Heilpraktiker-Patienten sind Frauen, 35 % Männer

Quelle: [1]

 

Alt oder Jung?

50% sind zwischen 30 und 60 Jahren,

25% sind bis 30 Jahre alt,

20% sind über 60 Jahre jung.

Quelle: [1]

 

Wie gebildet?

Heilpraktiker schätzen bei ca. 50 % ihrer Patienten, dass sie eher normal oder eher höher gebildet sind.

Quelle: [1]

 

Wer bezahlt es?

Über 70% der Patientinnen und Patienten zahlen die Heilpraktikerbehandlung aus eigener Tasche und entlasten so das Krankenkassensystem. Mehr als 10 % der Behandelten haben in eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker investiert, genauso viele sind privat versichert und circa 10% der Patientinnen und Patienten sind beihilfeberechtigt.

Quelle: [1]

 

Wie häufig?

46 % haben schon einmal alternative Heilmethoden genutzt, 13 % nutzen sie regelmäßig

Quelle: [2]

 

Wegen welcher Erkrankungen?

Patienten gehen wegen dieser Beschwerden zum Heilpraktiker:

Kopfschmerzen/Migräne (38 %)

Rückenschmerzen (35 %)

Magen-/Darmbeschwerden (32%)

Hautprobleme (32 %)

Quelle: [2]

 

Welche Therapien nutzen Patienten bei Heilpraktikern? Reihenfolge

Akupunktur
Entgiften/Entschlacken,

Homöopathie,

Schmerztherapie und

Allergiebehandlung.

Schröpfen

Gesundheits- und Präventionsberatung

Injektionstechniken

Ausleitungsverfahren

Ernährungstherapie.

Quelle: [1]

 

Quellen:

[1] Umfrage eines Heilpraktikerverbandes bei Heilpraktikern 2017 (Link

[2] Umfrage Statista 2017 (Link

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.