Maischberger talkt über Heilpraktiker und Homöopathie am 10. April mit Heilpraktikerin Ursula Hilpert-Mühlig und Lobbyistin Natalie Grams

Sandra Maischberger talkt am Mittwoch, 10. April, um 23.00 Uhr in der ARD mit Gästen über das Thema Vertrauen in Schulmedizin und Alternativmedizin – inklusive Homöopathie und Heilpraktiker, wie die Maischberger-Redaktion diesem Blog auf Anfrage bestätigt hat. Auch die Gäste sind bestätigt.

So definiert die Maischberger-Redaktion das Thema:

Misstrauen gegen Schulmedizin: Weiße Kittel, nein danke?

 Es war lange undenkbar: Eltern weigern sich, ihre Kinder impfen zu lassen. Die WHO betrachtet Impfgegner mittlerweile als globale Bedrohung. Schulmediziner sind entsetzt. Ist der Impfstreit ein Symptom dafür, dass sich immer mehr Patienten von Ärzten abwenden und Hilfe bei Heilpraktikern und Homöopathen suchen? Ist es verständlich, wenn viele Kranke sich gegen die Apparatemedizin und eine unpersönliche Behandlung im Minutentakt entscheiden? Können sich Alternativmedizin und die Sehnsucht nach vermeintlich „sanften“ Therapien als riskant erweisen?“

heilpraktiker
Ursula Hilpert-Mühlig /Foto privat

Als Vertreterin des Heilpraktiker-Berufs ist einzig Ursula Hilpert-Mühlig, Heilpraktikerin und Präsidentin des größten Verbands von Voll-Heilpraktikern, Fachverband Deutscher Heilpraktiker (FDH, 7.500 Mitglieder) eingeladen.

Die Heilpraktikerin sitzt gleich zwei Talkshow-Kontrahenten gegenüber, die als Heilpraktiker-Gegner bekannt sind: Karl Lauterbach, SPD-Politiker, und Natalie Grams, Lobbyistin und Angestellte des Abmahnvereins Dt. Konsumentenbund.

Im Gespräch mit dem Heilpraktiker-Newsblog kommentiert Hilpert-Mühlig ihren Talkshow-Auftritt bei „Maischberger“: „Mit uns reden, nicht nur über uns, das ist mein Anliegen. Denn nur so können Unterstellungen und Vorurteile aufgedeckt werden, die Heilpraktiker nahezu monatlich in den Medien zu lesen und hören bekommen.“

Das Datum hat die Redaktion (offenbar zufällig) treffend ausgesucht: am 10. April ist der Geburtstag Samuel Hahnemanns.

Als weitere Gäste benennt die Redaktion mit diesem ARD-Text: „Claudia Kleinert (ARD-Wettermoderatorin, nutzt auch alternative Medizin) Oxana Giesbrecht (ihr Sohn starb nach Masernerkrankung)  Jacqueline Klaus (ihr Vater wurde Opfer eines Wunderheilers)“.

Wiederholungen der Sendung

Do, 11.04.19 | 00:55 Uhr | WDR
Do, 11.04.19 | 02:25 Uhr | Das Erste
Do, 11.04.19 | 08:05 Uhr | WDR
Do, 11.04.19 | 21:02 Uhr | tagesschau24
Fr, 12.04.19 | 01:50 Uhr | MDR
Sa, 13.04.19 | 04:45 Uhr | SWR RP
Sa, 13.04.19 | 23:10 Uhr | 3sat

 

——————————

Hintergrund für Journalisten

zur Anti-Alternativmedizin-Lobby und ihrem PR-Testimonial Natalie Grams

Strukturen und Personen der Kampagne gegen Homöopathie und Heilpraktiker:

Die Anti-Homöopathie- und Anti-Heilpraktiker-Lobbyistin Grams hat eine Dissertationsschrift über die chinesische Alternativmedizin TCM verfasst. Sie ist die ex-Ehefrau des TCM-Professors Henry Johannes Greten. Nach der Trennung von Greten lief Natalie Grams in das Lager der Anti-Alternativmedizin-Lobbyisten über. Sie ist heute beim Abmahnverein Dt. Konsumentenbund angestellt, der u.a. Geld damit verdient, Webseiten von Heilpraktikern und Homöopathen abzumahnen. Grams ist auch Angestellte der Lobbygruppe Die Skeptiker/GWUP und Vorstand derer Interessengemeinschaft INH, mit der sie gegen Heilpraktiker und Homöopathie agitiert. Die Lobbygruppe INH wird ebenfalls vom Abmahnverein Dt. Konsumentenbund finanziert.

Die Anti-Alternativmedizin-Lobby INH bekommt in den letzten sechs Monaten (u.a. seit Start des Homoeopathiewatchblog und des Heilpraktiker-Newsblog, die über die Kampagne gegen Homöopathie und Heilpraktiker aufklären) zunehmend inhaltliche Glaubwürdigkeitsprobleme (sie zweifelt alle anerkannten 1.200 Homöopathie-Studien an, ihr Argument ist: „Homöopathie ist Zucker“), weshalb die Lobby ihre Diskreditierungskampagne gegen Homöopathie und Heilpraktiker augenscheinlich verstärkt auf das PR-Gesicht von Grams zu konzentrieren versucht.

Gegen die Anti-Homöopathie-Lobby beginnt sich die pro-Homöopathie-pro-Heilpraktiker-Community zu wehren, wie dieses Beispiel zeigt: ein offizieller Unterstützer der INH-Lobbygruppe ist der ehemalige gesundheitspolitische Sachverständige der Bundesregierung, Prof. Gerd Glaeske. Er wurde kürzlich von einem Anwalt der Homöopathie-Community (Hevert-Arzneimittel) erfolgreich abgemahnt. Glaeske hat daraufhin im Januar eine Unterlassungserklärung unterschrieben, dass er nicht mehr behaupten wird, für Homöopathika gebe es keine Wirksamkeitsbelege (Link). 

 


 

Foto: Studio Maischberger (Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons). Text HP-Newsblog.

 

2 Kommentare zu „Maischberger talkt über Heilpraktiker und Homöopathie am 10. April mit Heilpraktikerin Ursula Hilpert-Mühlig und Lobbyistin Natalie Grams

Gib deinen ab

  1. … Es gibt in der Medizin kein Falsch und kein Richtig. Wer sich mit offenen Augen eine eigene Meinung bildet, hat seinen Weg gefunden. Weshalb erlauben sich andere für mich zu entscheiden, was angeblich besser sein soll?

    Weshalb werden Diskussionen öffentlich ausgetragen, wenn die Verteilung der Diskussionsteilnehmer so gewichtet hat, dass jemand mit einer offensichtlich dargestellten „Mindermeinung“ sich gegen andere mit „herrschender Mehrheits (??) Meinung“ behaupten muss.
    Hm.
    Hat so etwas die Allopathie überhaupt notwendig.
    Anscheinend schon.
    Genau so wird dargestellt, wie schwach an manchen Stellen eben doch die Schulmedizin ist und sie im ihren Ruf fürchtet.

    Wieso geht es nicht einfach so, dass in einem freien Land ZWEI Ansichten nebeneinander leben dürfen und sich gegenseitig ergänzen ohne zu konkurrieren.

    Es wäre so schön!!!

  2. na super!! 4,5 gegen 1 ! was hat die Maischberger da gedacht? ich hätte fairer Weise 50:50 eingeladen. ….. aber gut, dass wenigstens eine kommen darf, um das falsche Bild richtig zu rücken. 🙁 was für eine arme Welt …. ich bin immer wieder entsetzt und traurig 🙁 Viel Glück Frau Ursula Hilpert-Mühlig. Möchte nicht tauschen mit Ihnen, würde Sie aber gerne unterstützen !!!! <3

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Hier klicken, um Blog-Artikel per E-Mail zu abonnieren

Sie erhalten jeden neuen Blog-Artikel per E-Mail zugeschickt (Kündigung jederzeit/es gilt DSGVO). Bitte nutzen Sie eine namentliche, keine anonyme E-Mail-Adresse

%d Bloggern gefällt das: