Neue Studie zeigt: Alternativmedizin ist im Trend – 46 Prozent haben sie schon genutzt

Der Beruf des Heilpraktikers ist der therapeutische Beruf, der die Bandbreite der alternativen Behandlungen von A wie Akupunktur über H wie Homöopathie bis Y wie Yoga abdecken kann. Eine aktuelle Meinungsumfrage belegt die zunehmende Beliebtheit dieser Therapien bei Patienten.

Hatten im Jahr 2000 schon 36 Prozent der Bundesbürger solch eine Behandlung in Anspruch genommen, so waren es 2019 bereits 46 Prozent, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Gesundheitsmagazins “Apotheken Umschau” ergab.

Besonders viele haben Akupunktur in Anspruch genommen: 22 Prozent der Frauen und 12 Prozent der Männer. In homöopathischer Behandlung waren 24 Prozent der Frauen und 7 Prozent der Männer schon mal, Schüßlersalze haben 23 Prozent der Frauen und 6 Prozent der Männer eingesetzt. Entspannungsmethoden haben 16 Prozent der Frauen schon ausprobiert, bei den Männern waren es 8 Prozent. Dabei zeigt sich ein  Unterschied zwischen Frauen und Männern: 60 Prozent der Frauen haben es bereits mit alternativen Heilmethoden versucht, aber nur halb so viele Männer (32 Prozent).

Der Chefredakteur des Gesundheitsmagazins für Apothekenkunden, Hans Haltmeier, kommentiert die Ergebnisse seiner Umfrage: “Vermutlich möchten viele Menschen einfach mit Naturheilkunde die konventionelle Medizin ergänzen. Vielleicht war es auch so, dass die medizinische Behandlung nicht den gewünschten Erfolg hatte, und dann probieren sie eben alternative Heilmethoden aus. Und bei manchen Methoden gibt es Belege dafür, dass sie tatsächlich gut wirken.”

Quelle: Eine heute veröffentlichte repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins “Apotheken Umschau”, durchgeführt von Ipsos GmbH bei 2.000 Frauen und Männern ab 14 Jahren. Befragungszeitraum: 14. Oktober bis 20. November 2019. (Vergleichsumfrage in 2000: GfK Marktforschung, 2.647 Personen)

Kommentare sind geschlossen.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Hier klicken, um Blog-Artikel per E-Mail zu abonnieren

Sie erhalten jeden neuen Blog-Artikel per E-Mail zugeschickt (Kündigung jederzeit/es gilt DSGVO). Bitte nutzen Sie eine namentliche, keine anonyme E-Mail-Adresse

%d Bloggern gefällt das: