Wie reagieren Heilpraktiker auf die Impfpflicht? Hier drei Beispiele: Verfassungs-Klage, Petition, Kritik von Hochleistungs-Sportlerin

Mit deutlicher Mehrheit der Großen Koalition plus Oppositionsparteien wie der FDP hat der Bundestag in der letzten Woche erstmals in der 70-jährigen Geschichte der Bundesrepublik eine Impfpflicht für Masern beschlossen. Betroffen davon sind auch 45.000 Heilpraktiker, die sich ebenfalls impfen lassen müssen, worauf ich im Heilpraktiker-Newsblog als erstes Medium im Mai hingewiesen habe (Link). Die Impfpflicht erstreckt sich automatisch neben Masern auch auf Mumps und Röteln, da offiziell nur ein Dreifach-Impfstoff angewendet wird.

Wie reagieren Heilpraktiker auf die Impfpflicht? Hier drei Beispiele.

Der Heilpraktiker Thomas Stapper aus NRW hat eine Petition gegen die Impfpflicht gestartet. Er richtet sich mit ihr an den Bundespräsidenten, den er auffordert, das Gesetz für die Impfpflicht nicht zu unterzeichnen. Bis heute hat die Petition „Nein zu Zwangsimpfungen in Deutschland“ 18.000 Unterzeichner.  Thomas Stapper schreibt im Petitionstext u.a: „Sehr geehrter Herr Bundespräsident, unsere Demokratie ist in Gefahr. Der Bundestag hat am 14.11. 2019 die Wiedereinführung der Zwangsimpfung in Deutschland beschlossen (Masernschutzgesetz). Die Zwangsimpfung gab es in Deutschland zeitweise im 19. Jahrhundert und vor allem in der Zeit von 1939 – 1945.“ … „Sehr geehrter Herr Steinmeier, lassen Sie nicht zu, dass die Bundesregierung diese Grundsätze missachtet! Bitte überprüfen Sie das Masernschutzgesetz, ob es nach den Vorschriften des Grundgesetzes zustande gekommen ist, insbesondere die Frage des Grundrechts. Sie werden feststellen, dass der vorgesehene Impfzwang den oben genannten Grundrechten des deutschen Volkes widerspricht. Wir bitten Sie daher, die Ausfertigung (Unterzeichnung) und Verkündung des Gesetzes nach Artikel 82 GG zu verweigern .“
Sie können die Petition hier unterschreiben (Link).

Der Heilpraktiker Gerhard Bruns aus Burhave kündigt eine Klage gegen die Impfpflicht vor dem Bundesverfassungsgericht an. Bereits im Sommer hatte er seine Klageabsicht veröffentlicht, mittlerweile sei das Schriftstück für die Klage fertig (Bericht in Lokalzeitung).

Die Heilpraktikerin und Hochleistungssportlerin Elisabeth Brandau aus Baden-Württemberg (Radsport, Deutsche Meisterin, Bronze Europameisterschaft, Teilnehmerin bei Weltmeisterschaften Mountainbike/Cyclocross, trainiert aktuell für Olympia in Tokio 2020) kritisiert Jens Spahn persönlich in einem Facebook-Post für die Impfpflicht – und den Versuch, den Heilpraktiker-Beruf abschaffen zu wollen


(Foto zeigt Elisabeth Brandau/ Autor: Fanclub Elisabeth Brandau)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Hier klicken, um Blog-Artikel per E-Mail zu abonnieren

Sie erhalten jeden neuen Blog-Artikel per E-Mail zugeschickt (Kündigung jederzeit/es gilt DSGVO). Bitte nutzen Sie eine namentliche, keine anonyme E-Mail-Adresse

%d Bloggern gefällt das: