Interesse bei Heilpraktikern, Patienten und Apothekern für Globuli steigt: Interview mit Heilpraktikerin zum Ergebnis der „Woche der Homöopathie“

Zur weltweiten Woche der Homöopathie vom 10. bis 16. April gab es zahlreiche Veranstaltungen der Heilpraktiker (HP-Newsblog berichtete). Am letzten Tag der Veranstaltungs-Woche fragte ich die Heilpraktikerin Sabine Schönfelder, die die Woche in Deutschland zentral organisiert hat, nach einem ersten Fazit. Hier ihre Antworten:

Christian J. Becker: Wie schätzen Sie als Heilpraktikerin den Erfolg der Woche der Homöopathie in Deutschland ein?

Sabine Schönfelder: „Ich habe dieses Jahr einen richtig guten Eindruck gewonnen, die Kollegen die Kundschaft, die Patienten und auch die Apotheke war wesentlich offener, interessierter und freundlicher dem Thema Homöopathie gegenüber.

Die Kundschaft kommt auf mich zu, sie sind oft sogar schon selbst vorgebildet und stellen gezielte Fragen. Dieses Jahr lehnte nur ein einziger älterer Herr mit „nein danke“ ab, was früher ganz anders war.

Ich habe nach wie vor das Gefühl, sie bekommen den ganzen politischen Kleinkrieg nicht mit. Sie sind selbstfürsorglicher und schauen auf das, was ihnen gut tut. Sie unterhalten, informieren sich und wissen dann, was sie wollen.

In und um Frankfurt haben wir ja einiges auf die Beine gestellt und vorher auch im Arbeitskreis an 2 Abenden zuvor dieses interessante Thema behandelt.

Wie immer ist die Zeit zu knapp, wenn man eine Praxis ohne Personal selber leitet, neben den Patienten, der Buchhaltung und allem anderen noch so eine Aktion zu organisieren, aber ich hoffe, ich kann allen zeigen, wie einfach es gehen kann, mit relativ wenig Aufwand doch sich an der Weltweiten Woche der Homöopathie zu beteiligen.“

 

Christian J. Becker: Welche Einschätzungen der Homöopathie haben Sie von Patienten der Heilpraktiker wahrgenommen?

Sabine Schönfelder: „Ich habe ja sehr viele Familien, viele Kinder in meiner Praxis, dass immer mehr Väter kommen, ist ja schon normal, aber zur Zeit kommen auch viele Männer, die nicht Frau und Kinder vorgeschickt haben zu mir in die Praxis.

Die Patienten merken, dass man es nicht verstehen muss, aber man kann spüren, dass sich was verändert.

Die Einschätzung meiner Patienten über die Homöopathie,  wenn sie die wunderbare Wirkung sehen, dass wir natürlich auch unseren Ernährungs- und Lebensstil überprüfen sollten, gutes Essen ist die Basis für gesunde Körper, Geist und Seele.

Die Homöopathie ist ein Weg ist, um aus der Antibiotika/Medikamentenschleife herauszukommen für einen gesünderen nachhaltigen enkeltauglichen Planeten.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Artikel abonnieren /kostenfrei/einfach klicken und Ihre E-Mail eingeben/ (Hinweis: dies ist kein Cookie-Wegklick-Knopf, sondern das Formular, um die Blog-Artikel zu abonnieren)

Sie erhalten jeden neuen Blog-Artikel per E-Mail automatisch zugeschickt (Kündigung jederzeit wieder möglich/ es gilt DSGVO)

%d Bloggern gefällt das: